::Forum:: ::Shop:: ::Bücher-Kosmos:: ::Der magische Kessel::

DaWandas Firmenpolitik

Donnerstag, 10. Juli 2008

Dawanda die Xte.....

Nachdem ich damals in der Redaktion (recht empört) von Dawanda erzählt hatte (und wie man mich und andere Verkäufer da behandelt hatte), hatte mein Chef mir ja damals angeboten, in unserer Netzwerk-Ausgabe im Juli, was drüber zu schreiben.

Hab ich jetzt. Und das Ganze findet sich an dieser Stelle. Ist zwar vom Layout her extrem unschön gesetzt für die Online-Ausgabe (im Print sieht vieeeeeeeeeeeeel besser aus!), aber zum Lesen reicht es ja.

Ich wünsche angenehme Lektüre.

Samstag, 23. Februar 2008

DaWanda und die wunderbare Leichtigkeit des Seins... (eigenes Denken wird überbewertet)

Und wieder habe ich mich tapfer zwischen den Fronten bewegt und schleppe Neuigkeiten ins Haus.

Das Gros der DaWander-User wird sich freuen: Endlich! Sie brauchen nicht mehr denken! (Nur noch ab und zu beherzt und freudig wie Melkvieh nicken! Versprochen!) Das (Denken) übernimmt jetzt nämlich DaWanda, indem sie entscheiden welche Beiträge im Forum für die Community wichtig sind und welche nicht.
Die Beiträge die konstruktive Kritik enthalten, oder in denen sich Verkäufer/Käufer öffentlich von dieser Plattform verabschieden, sind es offensichtlich nicht.

Im Klartext heißt dies: Wenn die Leute, die überhaupt noch posten dürfen, ein Thema beginnen, oder schon ein vorhandenes auf Abwege führen, die auf die Nutzung ihrer Denkfähigkeit schließen lässt, dann geht der liebe Onkel Michi, oder auch die liebe Telefon-Claudi hin und schwupps (und wie praktisch) kann das Posting nicht mehr aktualisiert werden.

Nein, gelöscht werden die Beiträge nicht (das wäre ja auch eine zu offensichtliche Form von Willkür und würde noch mehr Märtyrer schaffen - oder gar User aufwecken) - sie versinken nur in der Flut von fröhlichen Postings und steigen, selbst bei neuen Antworten dazu, im Ranking nicht mehr auf. So versinken diese Beiträge rasch auf den zurückliegenden Seiten, wo man sie nicht mehr sieht oder wahrnehmen kann.

Michael umschreibt dieses Geschäftsgebaren in wohlverpackenden Worten so: "wir haben die sortierung nur ein wenig angepasst um die auffindbarkeit relevanter informationen zu verbessern."

Achso. Na klar. Ich kleines Dummchen. Welch Erleichterung für den geplagten Geist!

Freitag, 22. Februar 2008

DaWanda - und es findet kein Ende

oder auch: wie man sich selbst mehr als ein Bein stellt.

Meinen etwas verbiesterten Unkenrufen zum Trotz scheint sich die Sperrung von Usern bei der "Social Commerce"-Plattform DaWanda erfreulicherweise zu einer Neverending-Story zu entwickeln. Damit hat sich DaWanda tatsächich eine eigene Kategorie bei mir verdient! (Bitte wendet den Blick nach links auf die Menü-Leiste :-))

Diverse Verkäufer fragen unerbittlich weiter nach, warum willkürlich erfolgte Sperrungen (wie meine zum Beispiel - nachzulesen HIER) immernoch nicht aufgehoben wurden - und bekommen natürlich patzige (oder gar keine) Antworten. Etliche Leute waren auch in den lezten Tagen so konsequent ihre Shops endgültig zu schließen, aus den abschließenden Postings ahnt man die Verbitterung heraus. Gesperrte versuchen sich über Umwege zu Wort zu melden und sich so kurz Gehör zu verschaffen. Und dann begegnet man auch ganz unvermutet Solidarität bei (mir persönlich) unbekannten und bisher kaum involvierten Usern.

Gut, eine Großzahl der User hat einen unglaublich hörigen Obrigkeitsglauben und inhaliert brav jedes abfällige Kommentar bzw. quittiert infantil erscheinende und User diffamierende Scherzchen der Geschäftsführung mit den üblichen beifälligen Lachern. (Der unglaublich kompetente, und seriös erscheinende "Michael" - seines Zeichens Geschäftsführer von DaWanda neben der lieben Vieltelefoniererin "Claudi" - unternimmt HIER den Versuch einer Persiflage der User-Flucht und demonstriert nochmals wunderbar,wie Social Commerce nicht funktioniert und wieviel Wertschätzung die Geschäftführer von DaWanda ihrer Community doch entgegen bringen.)

Diese "Uns-trifft-es-ja-(noch)-nicht-deswegen-ist-alles-sooo-supi!-Mentalität" existiert ja nicht nur bei DaWanda und auch nicht erst seit gestern. Watt solls.
Ich finde dieses Sozial-Expermiment echt interessant (und erstaunlich erfreulich) DaWanda versucht zwanghaft einen Deckel auf den Sturm im Wasserglas zu pressen (hach, dieser Metaphernreichtum heute :-)), sorgt anscheinend panisch für augenscheinliche Ruhe, aber dennoch kochen immer wieder renitente Unruheherde auf. Ausgehend von Leuten die sich trauen nachzufragen. Und dafür gibt es meinen vollsten Respekt ! (Für die User, nicht für DaWanda.)

Eine weiteres Zeugnis von geradezu greifbarer Inkompetenz stellt sich die Leitung mit einem weiteren Posting aus. Immerhin 8 (ACHT!!) Tage nach der (Willkür)Sperrung und hysterisch anmutender Rumtelefoniererei gab es am 19.02. sogar mal ein kurzes Posting zum Thema Gutscheine. die fleißigen Leser hier mögen sich vielleicht erinnern, die ungeklärte Problematik mit den Netmom-Gutscheinen war einer der Auslöser der Diskussion. Fragen dazu gab es in den Wochen davor (und danach) im Forum allerdings auch schon reichlich.
Immerhin: Wochen nach der ersten Nachfrage gab es endlich eine offizielle Stellungnahme zu dieser Problematik. Wieder eine Glanzleistung .*shiny*

Abschließen möchte ich mit einem Zitat von Social Management-Experte Michael. Eine Userin - die sonst immer die DaWanda-Meinung vertreten hatte - wunderte sich inzwischen doch etwas über die offizielle Politik seitens DaWandas und die getroffenen Aussagen über die Sperrungen sowie den netten Scherz und bekam dies hier als Antwort.:

"hier muss sich keiner bemühen oder betteln, der gesperrt wurde. und wir reden hier von einer sperre der postings im forum (und ja, auch eine sperre von produkt- und use kommentaren) und nicht von einem rauswurf. das ist ein g r o s s e r unterschied. also die tür ist hier weit offen, unsere kommunikations- und lösungsbereitschaft kommuniziert. wer darauf nicht eingeht oder dies umgeht, dem kann ich dann auch nicht weiterhelfen."

Um es mit Atze zu sagen (meine Ruhrpott-Wurzeln beleben sich gerade mal wieder): Ja neeee, is klar. Man lasse dies - in Verbindung mit dem gezeigten Verhalten - auf sich wirken.

Liebe Grüße,
eure Kriegsberichterstatterin Bella :-)

Montag, 18. Februar 2008

DaWanda - und wie man unliebsame User endgültig mundtod macht ...

bzw. anscheinend gehässig für ungleichen Wettbewerb sorgt...

Tja, DaWanda und Claudi haben wohl scheinbar wirklich dazu gelernt, vielleicht haben Holzbrinck oder Bruda ja auch netterweise erfahrene Kampfexperten gesendet, bzw. Handlungsanleitungen gesendet? Wer weiß es schon...

Nach der Sperre im Forum, der daraufhin publizierten Dolchstoßlegende von "Claudi" (ach.. konstruktive Kritik einer großen Community wird ja auch eh bei Verbesserungen überbewertet...) und diversen (wie zu erwarten war) extremen Wendehälsen (interessanterweise gerade Leute, von denen ich es nicht gedacht hätte, aber ok..) hat sich gestern Abend herausgestellt, dass die im Forum gesperrten Mitglieder auch keinerlei Kommentare mehr machen dürfen.

Für mich jetzt relativ uninteressant, da ich eh dezent angesäuert bin und deswegen bei DaWanda keinen Finger mehr gerührt habe. Außerdem bastel ich gerade an nem Relaunch meines eigenen Shops und habe einen Großteil meiner Sachen zwischenzeitlich zu Kunst von uns vefrachtet.
Für andere dennoch ärgerlich. Da DaWandas Produktsuche und die Artikeldarstellung (Das "Geheimnis" um welches sich die ganzen Diskussionen ursprünglich zum Teil entzündet hatten..) erfahrungsgemäß bisher eher schlecht als recht funktionierten, nutzt man Kommentare um sich und seine Artikel quasi untereinander zu verlinken und bei der Allgemeinheit bekannter zu machen.

Mit der Möglichkeit Kommentare zu schalten (die meines Wissens auch nie als Kriegsschauplatz bei diesem Schlammcatchen genutzt wurden), boykottiert DaWanda als Geschäftsleitung also die weiteren Verkaufsmöglichkeiten der stigmatisierten und als aussätzig erklärten Mitglieder.
Wieder ein glänzender Fall von "Social Commerce" und "Dawanda [ist sooooo wahnsinnig anders und] hat alle lieb!"

Dienstag, 12. Februar 2008

Stellungnahme von DaWanda

Wie HIER, DA und DORT bei mir zu lesen ist, verfolgt DaWanda eine sehr eigenwillige Strategie eine Community die sie groß gemacht hat zu äh.. "entlohnen".

Die Stellungnahme von "Claudi" findet sich HIER.

Da ich scheinbar weiterhin zu den bösen Übeltätern gezählt werde die es wagen ein eigenes Denkvermögen zu besitzen (und zu benutzen) und deswegen nicht posten darf, möchte ich diesen Platz nutzen um etwas dazu zu sagen.

Schön das DaWanda beschlossen hat Stellung zu beziehen. (Und wie schön (und äh.. ungemein praktisch..) dass die betroffenen User sich in keinster Weise gegen die Unterstellungen zur Wehr setzen können. Hübsch. Huch.. Sorry, da überkam sie mich wieder: die eigene Meinung. *reumütig in Asche wälz*)

Allerdings möchte ich zu dem Punkt der die Veranlassung der Sperrungen betrifft gerne noch etwas sagen:

"Bei der Sperrung der Mitglieder handelt es sich nicht um reine Willkür. In vielen Fällen gingen der Sperrung durchaus längere Auseinandersetzungen zuvor und/oder gibt es andere Details als die, die hier im Forum erkenntlich sind, usw. Wir werden an dieser Stelle jedoch nicht auf die jeweiligen Gründe bei den einzelnen Mitgliedern eingehen."

Ich wehre mich an dieser Stelle entschiedenst gegen die hiermit mir gegenüber implizierten Vorwürfe es hätte im Vorfeld auch nur *irgendeine* Auseinandersetzung/einen Konflikt/Sonstiges zwischen mir und DaWanda gegeben.
Auch weiß ich von keinen anderen Details in- oder außerhalb des Forums. Mir erschien es bei dem Telefonat gestern mit der Geschäftsführerin eher so, als ob sie selbst nicht genau wüsste, warum ich plötzlich gesperrt sei. Hektische Begründungen à la "wir mussten einen Punkt setzen" klingen für mich pesönlich da doch recht willkürlich.

Über eine offizielle Entschuldigung seitens DaWanda würde ich mich an dieser Stelle sehr freuen.

Mit furchtbarfreundlichen Grüßen,
Bella.

DaWandas Social Commerce und wie man Leute vergrault...

Nach und nach fragen jetzt einige andere Leute im Forum irritiert nach, was denn plötzlich los sei. ("Wie? Die Bella ist gesperrt!!!?") Die Taktik des Totschweigens funktioniert also nicht völlig. Ich bezweifle allerdings, dass das Gros der Verkäufer was unternehmen wird. Es betrifft sie ja derzeit (noch) nicht.
Einige Leute haben es dennoch gewagt den Mund aufzumachen und Fragen zu stellen. Unter den gegenwärtigen Umständen finde ich das sehr mutig.
Ich für meinen Teil verlange ja nicht mal, dass die Leute ihren Shop dort schließen sollen. Aber je mehr Käufer und Verkäufer es wagen ihre Meinung zu Äußern, umso mehr wird vielleicht klar, dass diese Geschäftspolitik derzeit dezent zweifelhaft ist.

Das gestrige Telefonat war ja ziemlich erhellend. Ich habe ja inzwischen erfahren, dass ich nicht als Einzige abtelefoniert wurde von der Geschäftsführerin. Bei mir scheint der Tonfall allerdings noch freundlich gewesen zu sein (auch wenn ich persönlich den Eindruck hatte, je ruhiger ich wurde desto mehr musste die Dame sich anstrengen höflich zu bleiben...). Anderen wurde eine anhaltende Buhlschaft mit dem Teufel unterstellt (oder so ähnlich..), ich bin da ja sozusagen nur ein gesprächsbereiter Kollateralschaden in Sippenhaft.

Rückblickend reflektiert nehme ich an, dass diese Anrufe bei renitenten Usern, die sich nicht gerne willkürlich gängeln lassen und es wagen (konstruktive) Kritik zu üben, aus einem Moment handlungsunfähiger Ohnmacht, einem irrationalen Wutanfall oder Ähnlichem entstanden sein muss. Anders kann ich persönlich mir dieses Verhalten (und die äußerst faszinierenden im Telefonat getroffenen Aussagen) kaum erklären.

Wer Mitglieder der ersten Stunde, die sich quasi für DaWanda aus Hilfsbereitschaft und Pioniergeist ein Bein ausgerissen und wie wild Werbung dafür gemacht haben, als "geschäftsschädigend" und als "Hexen" bezeichnet und mir gegenüber mehrfach (in unterschiedlichen Variationen, scheint sich also um Büro-Konsens zu handeln?) verlauten lässt, dass DaWanda ja nicht die Arbeit eines "psychiatrischen 24-Stunden Notdienst" leisten könne, wie ihn diese Mitglieder benötgen würden... Zumindest bei mir ruft dies interessante Implikationen hervor, wie die Führung von DaWanda ihre User (von denen sie ja lebt) wohl wirklich schätzt
Das ist dann ganz großes Kino und "Social Commerce" vom Feinsten. Glänzend, wirklich.

Ich beobachte also weiter fasziniert wie sich ein deutsches Start-Up Unternehmen mit hohen Wachstumsraten und einer Comunity, die für diesen Laden durchs Feuer gegangen wäre (wenn mann ehrlich und klar mit ihr kommuniziert hätte), selbst ein Beinchen stellt.

Natürlich besitze ich dennoch die Objektivität und Weitsicht um abschätzen zu können, dass es im Endeffekt wohl leider nicht viel ändern wird. Wenn DaWanda einen Restfunken Intelligenz besitzt und die Geschäftsführung keinen weiteren Anfall von Telefoniererei durchleidet, sitzen sie das Problem aus.

Andererseits kann es natürlich durchaus auch passieren, dass immer mehr User aufstehen und sich zu Wort melden - und sei es auch nur um unbequeme Fragen zu stellen, eben weil keinerlei Erklärung durchdringt.

Mal sehen. Ich selbst bin irgendwie nicht so ganz marketing-fähig. Während meienr socialcom äh. Sozialisierung hab ich einmal zu oft Brechts Spruch "Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon schon verloren." eingehämmert bekommen. Rückgrat kann schon ne echt lästige Sache sein...

Montag, 11. Februar 2008

DaWanda Update - im Auge des Orkans

Mein Newsticker läuft weiter... Wie HIER vor wenigen Stunden zu lesen, hat DaWanda derzeit arge Probleme einen Teil ihrer Nutzer bei der Stange zu halten (inzwischen wollen sie das glaube auch gar nicht mehr).

Für mich (quasi als "Kriegsberichtertatterin") gab es auch schon erste Konsequenzen: meine diplomatischen Versuche scheiterten und ich wurde aus dem Forum gebannt.

Die zweite Konsequenz: vor ca. einer Stunde klingelte mein Telefon und ich hatte eine Geschäftsführerin von DaWanda an der Strippe. Man wolle ja auch mal "die Menschen dahinter kennenlernen".

Ein Telefoninterview sozusagen und höchst interessant. Mal ganz abgesehen von dem bizarren Gefühl als ne Art "Streikbrecher" oder "Meinungsmacher" abgeklopft worden zu sein. (Zitat aus meinem Gedächtnis: "Bei ihnen und ihrer Sperre verhält sich der Sachverhalt natürlich anders als bei den Mitgliedern die nur Böses wollen...") Tja, irgendwann is immer das erste Mal - vielleicht haben sie in meinem Profil auch den Hinweis zum Thema Journalismus entdeckt..*unschuldigguck* Oder vielleicht steigt ihnen Burda aufs Dach? Und findet in dem Falle das bad Publicity in diesem Falle auch wirklich bad ist und dem Image eher schadet?

Mir persönlich hat dieses Gespräch jedenfalls wahnsinnig viele Erkenntnisse gebracht. *lächelt breit und wirft einen Blick auf ihre Notizen* Mal sehen ob es umgekehrt ebenso erhellend war.

Wenn ich Prophezeiungen verkünden würde (was ich natürlich nicht tue), dann würde ich sagen, dass einige der "bösen" renitenten Mitglieder bald Ex-Mitglieder sind. Ich fühlte mich doch tatsächlich etwas vor die Wahl gestellt und bedrängt. Ts ts ts..sowas aber auch...

(Ich beobachte übrigens äußerst interessiert meine Zugriffstatistik auf dieser Seite. Man ist das spannend wie häufig ich plötzlich (falsch) gegoogelt werde...

DaWanda laufen die User weg . . .

Oder: warum DaWanda seine Verkäufer nicht lieb hat...
Dann will ich mal ein wenig meiner journalistischen Tätigkeit nachgehen... Bei Dawanda - den "Products with Love" gibt es eine winzigkleine Revolution.
Die kleine Ideenschmiede aus Berlin, die so vielversprechend und innovativ angefangen hatte, schafft es altgediente User, mit denen sie groß geworden ist, zu verprellen. Nachdem man jetzt recht erfolgreich und bekannt ist, scheinen die Macher den altbekannten Fehlern aufzusitzen sich in einem Elfenbeinturm zu verschanzen und die Verkäufer kommunikativ ins Leere laufen zu lassen.

User die allesamt mit recht beträchtlichem persönlichen Einsatz für DaWanda geworben hatten und teilweise auch zu den verkaufsstärksten Teilenehmern zählen wandern ab zum Konkurrenzportal "kunst von uns".

Eine Kommunikation mit DaWanda selbst war in den letzten Wochen und Monaten kaum möglich. Anfragen wurden - wenn überhaupt - selten beantwortet und teilweise mit Antworten, die nicht wirklich auf den Intellekt Erwachsener ausgelegt waren. ("Warum das nicht funktioniert? DAS ist ein Geheimnis!") Gutscheinaktionen wurden gestartet, ohne die Verkäufer im Mindesten darüber zu informieren, Käufer wurden dadurch geprellt (Stark verkürzte Szenen: "Ich habe hier einen Gutschein von ihnen!" - "Äh wie?" - "Gutschein!" - "Nein, ich hab keine Gutscheine ausgegeben" - "Doch!" - "Nein!" - "Doch!" - "Nein!" -"Du bist doof, bei dir kaufe ich nie wieder!") und die Verkäufer natürlich ebenso. Suchfunktionen und die Sichtbarkeit neu eingestellter Artikel (und damit auch die Möglichkeit sie von potentiellen Käufern finden zu lassen) funktionierten auch auf der Basis eines - für den Laien scheinbar - undurchsichtigen und hochkryptischen Systems.

Und als die User sich beschwerten, dass doch bitte mal eine Reaktion kommen solle, direkt von DaWanda, dass man sie nicht ignorieren und damit keine Wertschätzung signalisieren solle, da kam das langersehnte Signal: Die Verkäufer wurden kommentarlos aus dem Forum gesperrt. Hübsch unsichtbar für den Rest der Welt. Die anderen User kratzen sich nur leicht am Kopf und wundern sich kurz warum in der angefangenen Diskussion niemand mehr etwas schreibt, bevor sie dann praktischerweise schluterzuckend wieder zum Tagesgeschäft übergehen.

Ja, ich gestehe, auch ich konnte meine Klappe nicht halten. Ich hatte allerdings die Hoffnung etwas zu vermitteln und die verhärteten Positionen etwas aufzuweichen - aber auch ich wurde vor ner Stunde für weitere Beiträge gesperrt. That`s life.
Hach-- ich sollte älter und vor allem weiser sein. *sfz*
Danke fürs Zuhören, wer sich dafür interessiert findet hier Zugang zu besagtem Thread. Ab Seite 3 wirds dann spannender.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Wo man mich findet...

Adopt one today!




Meine Artikel bei Suite101.de:
Suite101.de

Aktuelle Beiträge

Zehn
:) (Krass. Krass. Krass!)
bitchwitch - 25. Aug, 15:55
Neun
:)
bitchwitch - 25. Aug, 21:15
Acht
:)
bitchwitch - 25. Aug, 21:07
Sieben
:)
bitchwitch - 25. Aug, 13:54
Sechs
:)
bitchwitch - 25. Aug, 14:51

Meine Artikel bei Suite101.de

Suche

 

Status

Online seit 4313 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Aug, 15:56

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

Counter

Archiv

Dezember 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 
 

RSS Box


*mjam*
Bücher-Kosmos
daily babble
DaWandas Firmenpolitik
do-it-yourself
hochzeitsirrsinn
Impressum - Datenschutzerklärung
Meine Artikel bei suite101.de
pagan
psycho-test
reviewed advertising
Schottland
Wunschzettel
Profil
Abmelden